Glanz-Auszug

Es ist eine der neuesten METIS-Errungenschaften, auch Glanzinformationen scannen und in verwendbare Daten übersetzen zu können. Dies ist eine einzigartige Funktion, die nur bei METIS-Scannern verfügbar ist.

In der Praxis können einige Originale je nach dem zugrunde liegenden Material unterschiedliche Glanzgrade (auf partiell verschiedenen Flächen) aufweisen. Beispielsweise können in einem Gemälde einige Bereiche glänzend und andere Bereiche matt sein, je nachdem, welchen Farbtyp der Künstler für die verschiedenen Farben verwendet hat. Manchmal sind Metallanteille oder glänzende Partikel in bestimmten Bereichen des Originals vorhanden (z. B. ein Pergament mit Golddetails, eine Tapete mit glänzenden Flecken, ein Marmorstein).

Die Möglichkeit, die verschiedenen Glanzgrade auf der Originaloberfläche zu erfassen und abzubilden, ermöglicht viele neue Anwendungen sowie eine bessere und vollständigere Darstellung und Reproduktion des gescannten Originals.

Mögliche Verwendungen des Glanz-Auszuges:

  • während des Druckvorgangs kann dem Druck – abhängig vom extrahierten Glanz-Auszug – partiell ein glänzendes oder mattes Finish hinzugefügt werden;
  • im Druckprozess können spezielle Tinten (z. B. Gold, Silber usw.) verwendet werden, die sich dem Glanz-Auszug entsprechend nur über bestimmte Bereiche des Drucks erstrecken;
  • In CGI-Anwendungen (3D-Rendering, 3D-Visualisierung, Generierung von 3D-Materialbibliotheken usw.) kann die Glossy-MAP verwendet werden, um die natürliche Reaktion auf das Licht des gescannten Materials / Originals nachzuahmen;
  • Bei der Laserdirekt-Gravur kann mittels des Glanzauszuges auf dem Präge-Zylinder ein Multi-Gloss (Matt/Glanz) realisiert werden.
Text Widget
Aliquam erat volutpat. Class aptent taciti sociosqu ad litora torquent per conubia nostra, per inceptos himenaeos. Integer sit amet lacinia turpis. Nunc euismod lacus sit amet purus euismod placerat? Integer gravida imperdiet tincidunt. Vivamus convallis dolor ultricies tellus consequat, in tempor tortor facilisis! Etiam et enim magna.